Phase 4: Von der Abgabe der schriftlichen Arbeit zur kommissionellen Beurteilung

Nach der Fertigstellung der Arbeit (8. Klasse, 2. Semester)

 Die Betreuungsperson

  • führt die Plagiatsprüfung und Freigabe der Arbeit in der Genehmigungsdatenbank durch
  • bewertet die schriftliche Arbeit 
  • führt das abschließende Gespräch: Rückmeldung und Beratung hinsichtlich Präsentation und Diskussion 
  • schließt das Betreuungsprotokoll ab
  • bereitet den Notenvorschlag zur Gesamtbeurteilung nach Präsentation und Diskussion vor

In der Reifeprüfungsverordung § 9 Abs. 3 ist nach der Fertigstellung der Arbeit eine Vorbesprechung von Präsentation und Diskussion zwischen Betreuungsperson und Kanditat/in vorgesehen.  
Unverbindlicher Beurteilungsraster (PDF Version)    |    (DOC Version) 
Unverbindlicher Beurteilungsraster zweiseitig (DOC Version)
§ 38 Abs. 2 (SCHUG) Die Leistungen des Prüfungskandidaten bei der abschließenden Arbeit gemäß § 34 Abs. 3 Z 1 (einschließlich der Präsentation und Diskussion) sind auf Grund eines begründeten Antrages des Prüfers der abschließenden Arbeit von der jeweiligen Prüfungskommission der Hauptprüfung (§ 35 Abs. 2 und 3) zu beurteilen.
Unverbindlicher Beurteilungsraster ( PDF Version)   |    (DOC Version) 
Zuletzt geändert: Dienstag, 17. April 2018, 14:03