www.ahs-vwa.at

Hauptteil

Der Hauptteil ist das Kernstück der VWA und hinsichtlich der Zeichenanzahl der umfangreichste Teil der Arbeit. Er wird je nach gewähltem Thema, der Fragestellung, den dazugehörigen Leitfragen und Arbeitsweisen und Methoden sehr unterschiedlich ausgestaltet. Der Hauptteil besteht jedenfalls aus verschiedenen Kapiteln und häufig Unterkapiteln, in denen Sie anhand der formulierten Leitfragen Schritt für Schritt Ihre Fragestellung der VWA beantworten.

Hinweis: In Ihrer Arbeit gibt es kein Kapitel mit der Bezeichnung Hauptteil. Der Hauptteil gliedert sich entsprechend der Logik Ihrer Arbeit in inhaltliche Kapitel.

1. Methodenkapitel bei empirischen Arbeiten

Bei empirischen Arbeiten empfehlen wir ein eigenes Kapitel, in dem Sie Ihre systematische, methodische Vorgangsweise erklären. Das Methodenkapitel kann das erste Kapitel des Hauptteils Ihrer Arbeit sein oder auch nach einer theoretischen Einführung eingefügt werden. 

Sie beschreiben darin die Methoden, mit denen Sie Ihr VWA-Projekt umgesetzt haben, um das Ziel Ihrer VWA – die Beantwortung der Fragestellung entlang der Leitfragen – zu erreichen und zu Ihren Resultaten zu gelangen. Sie erklären damit den Leserinnen und Lesern, wie Ihre Erkenntnisse und Schlussfolgerungen zustande gekommen sind.

In diesem Kapitel können Sie auch erläutern, weshalb Sie im Laufe Ihrer Arbeit Leitfragen modifiziert oder den ursprünglich geplanten Methodeneinsatz nachjustiert haben.

InhalteFragen, die Ihnen bei der Erstellung des Methodenkapitels helfen könnenDas tun Sie konkret
Darstellung der verwendeten Arbeitsweisen, Beschreibung des ArbeitsprozessesWie habe ich mein Projekt umgesetzt?
Mit welchen Arbeitsweisen und Methoden habe ich die Daten generiert? Weshalb habe ich diese und keine anderen Arbeitsweisen bzw. Methoden verwendet? Wie bin ich genau vorgegangen? Wie viele Erhebungen (Experimente, Beobachtungen, Interviews, Fragebögen) habe ich durchgeführt?  Mit welchen „Daten“ (Bildmaterial, Texte, Statistiken, Interviewtranskripte, Laborprotokolle etc.) habe ich gearbeitet?
Nach welchen Kriterien habe ich die Auswertung vorgenommen?
Wie und wo habe ich gearbeitet?

Erläutern Sie den Leserinnen und Lesern, wie Sie vorgegangen sind und welche verschiedenen Arbeitsweisen Sie verwendet haben, um zu Ihren Erkenntnissen zu kommen und Ihre Leitfragen zu beantworten z.B.: 

  • Erklären Sie, wie ein Experiment aufgebaut war.
  • Stellen Sie dar, auf welchen Überlegungen Ihr Fragebogen oder Ihr Interviewleitfaden beruht.
  • Beschreiben Sie die Durchführung Ihrer Datenerhebung (Versuchsanordnung, Interviewsetting …)
  • Stellen Sie Ihr Kategoriensystem zum Vergleich von Texten/Bildern/Filmen dar und erklären Sie es.
  • Erklären Sie, warum Sie welche Daten verwenden und wie Sie bei der Auswertung vorgehen.
  • Beschreiben Sie, nach welchen Kriterien Sie bei der Datenanalyse vorgegangen sind.
  • Stellen Sie dar, welche Probleme bei der Umsetzung Ihrer Arbeitsweisen aufgetreten sind.
  • usw. 
 

­­Wann schreiben Sie den Abschnitt „Arbeitsweisen/Methoden“?

Das Kapitel „Arbeitsweisen/Methoden“ können Sie schreiben, sobald Sie Ihre Datenerhebung und Datenauswertung (z.B. Vergleich und die Analyse von Texten/Bildern oder die Interview-Inhaltsanalyse etc.) abgeschlossen haben. Dieser Abschnitt ist daher oft auch einer der ersten Abschnitte einer VWA, die fertiggestellt werden. Das Kapitel kann daher auch verwendet werden, um mit dem Schreiben der Arbeit zu beginnen und in einen Schreibfluss zu kommen.

2. Inhaltliche Kapitel

Die Kapitel des Hauptteils orientieren sich in der Abfolge am „Roten Faden“ Ihrer Arbeit, der sich aus den – im Zuge der Arbeit ev. präzisierten – Leitfragen ergibt. Sie stellen aufeinander aufbauend kapitelweise jene Informationen und Erkenntnisse dar, die in ihrer Gesamtheit die Beantwortung Ihrer Fragestellung ermöglichen. Denken Sie bei der Kapitelgliederung an Ihre Leser/innen: Diese können Ihren Ausführungen gut folgen, wenn sie gegliedert sind. 

Das bedeutet, dass in diesen Kapiteln des Hauptteils die Darstellungen u.a. folgender Inhalte Platz finden können:

  • Begriffsdefinitionen, die für das Thema wichtig sind,
  • fragengeleitete Zusammenfassung von Fachliteratur, 
  • historische Rahmenbedingungen zum Verständnis einer gewählten Thematik,
  • grundlegende Informationen zu einem Thema, die wichtig sind, um z. B. ein gewähltes Fallbeispiel oder eine bestimmte, aktuelle Problematik verstehen zu können,
  • Textanalysen, -interpretationen und -vergleiche,
  • Analysen bildlicher Quellen (Filme, Fotografien, Bilder, etc.),
  • Analysen statistischer Daten,
  • ausgewählte und in den Fließtext eingearbeitete Interview-Inhalte,
  • Grafiken, Bilder, Kartenmaterialien samt dazugehöriger Erklärungen,
  • Ergebnisse von Befragungen oder Beobachtungen,
  • Experimente und deren Ergebnisse,
  • Prozessbeschreibungen und -analysen (z. B. für angewandt-künstlerische Umsetzungen),
  • mathematische Berechnungen und deren Kontextualisierung,
  • Programmierprozesse und-analysen,
  • etc.

Die Kapitel des Hauptteils werden verschriftlicht, sobald Ihnen alle notwendigen Informationen, Quellen und Daten zur Verfügung stehen.