Institut für Philosophie, Karl-Franzens-Universität Graz

Adresse
Heinrichstr. 26/V
8010 Graz
http://philosophie-gewi.uni-graz.at

Kontaktperson
Univ. Prof. Dr. Dirk Kindermann
E-Mail: dirk.kindermann@uni-graz.at
Telefon: 3163802314

Beschreibung der Themenbereiche bzw. Arbeitsfelder

Philosophie:

 

Ethik

Politische Philosophie

Argumentationstheorie

Erkenntnistheorie

Metaphysik

Religionsphilosophie

Logik

Ästhetik

Philosophie des Geistes

Wissenschaftsphilosophie

Geschichte der Philosophie

Sprachphilosophie

Links und Materialien

Zugang zur Bibliothek des Instituts für Philosophie und - nach Absprache - zur Hauptbibliothek der KFU

Zugang zur wichtigsten Datenbank für Fachartikel in Philosophie: www.jstor.org

Zugang und Einführung in wichtige Onlinequellen, z.B. die "Stanford Encyclopedia of Philosophy"

Zur Verfügung Stellen von eigenen, passenden Unterrichtsmaterialien

Ausmaß und Art der Unterstützung, die geboten werden kann

Persönliche Beratung (Email, Skype, persönliche Treffen) von 2-3 Schüler/innen pro Jahr

Einführung dieser Schüler/innen in Aspekte studentischen Arbeitens: Benutzung der Bibliothek, von Onlineresourcen, Verwendung von Literatur, inkl. Führung durch das Institut

Bei Interesse Einsicht dieser Schüler/innen in eigene Forschung und/oder Forschung von Kolleg/innen

Schlüsselwörter
Erkenntnistheorie, Metaphysik, Ontologie Religionsphilosophie, Logik, Philosophie des Geistes, Sprachphilosophie, Semantik, Wissen, Rechtfertigung, Geist Materie, Gott, Sein, Existenz, Paradox, Notwendigkeit und Möglichkeit, Argument Bedeutung, Sprache, Inhalt und Information, Intentionalität -- geistige Bezugnahme, Bewußtsein, Realismus, Subjekt und Objekt

 

zurück zur Liste

 

Ausmaß und Art der Unterstützung liegen im Ermessen der jeweiligen Institution und werden in der Datenbank beschrieben. Da die Kapazitäten begrenzt sind, kannst du dich nicht darauf verlassen, dass du die Unterstützung auch wirklich bekommst. Am besten gleich anfragen, sobald du weißt, was für Unterstützung du suchst.

Die Zusammenarbeit mit einer Partnerinstitution ist ein Angebot, sie ist für die Erstellung deiner VWA nicht verpflichtend! Keinesfalls ersetzt die Partnerinstitution deine Betreuungsperson, sie kann jedoch in verschiedene Phasen der VWA-Erstellung eingebunden werden. Die Mitbetreuung sollte dokumentiert werden, z. B durch eine Beilage einer Bestätigung der Partnerinstitution zum Begleitprotokoll des Schülers/der Schülerin.

Eine passende Partnerinstitution findest du über die Themen- oder Adresssuche. Den Kontakt stellst du über die angegebene Kontaktperson ganz einfach selbst her.

Hinweis: Kooperationen mit Partnerinstitutionen sind nicht von der Schülerunfallversicherung umfasst und unterliegen auch nicht der Amtshaftung.