C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik

Adresse
Sensengasse 3
1090 Wien
http://www.centrum3.at/bibliothek

Kontaktperson
Julius Schlögl
E-Mail: j.schloegl@oefse.at
Telefon: +43 1 317 40 10 – 207

Beschreibung der Themenbereiche bzw. Arbeitsfelder

Wer sich für Weltpolitik und globale Zusammenhänge interessiert, stößt unweigerlich auf die C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik. Die hellen und modernen Räume der Bibliothek laden zum Schmökern und Recherchieren im umfangreichen Medienbestand ein und bieten angenehme Bedingungen zum Arbeiten, als auch Platz für Begegnungen. Mehr als 70.000 Bücher, Zeitschriften, didaktische Materialien und Filme stehen für interessierte Leser_innen bereit.

 

Die Themen der C3-Bibliothek sind vielfältig. Sie legen den Fokus auf die internationale Entwicklung und berücksichtigen globale Prozesse und Machtverhältnisse - beispielsweise: Entwicklungszusammenarbeit, Entwicklungspolitik, Bildung, Armut, Menschenrechte, Migration, Freiwilligenarbeit, Kolonialismus, Verschuldung, Internationaler Handel, Klimawandel, Landgrabbing, Globalisierung, Umweltpolitik, Kinderarbeit, Verteilungsgerechtigkeit, Ernährungssicherheit Frauenrechte, EU-Politik, Wirtschaftskrise, Fairer Handel, Gender…

Links und Materialien

- Suchmaschine der C3-Bibliothek: oefse.summon.serialssolutions.com!

 

- Kataloge der C3-Bibliothek: www.centrum3.at/bibliothek/recherche/

 

- Literatur zu ausgewählten Themen: www.centrum3.at/bibliothek/bestand/thema-im- blick/

 

- Themensheets als Anschauungsbeispiel: www.centrum3.at/bibliothek/unserservice/vorwissenschaftliches-arbeiten/themenanregungen/

 

- Angebote zur VWA: www.centrum3.at/bibliothek/unser-service/vorwissenschaftliche- arbeit/

Ausmaß und Art der Unterstützung, die geboten werden kann

- Multimedialer Bestand zu den Schwerpunkten Internationale Entwicklung, Frauen/Gender und Globales Lernen.

 

- Ausleihe: Mit einer Jahreskarte, die für Schüler_innen kostenlos ist, können die meisten Medien nach Hause ausgeliehen werden.

 

- Bibliothek als Arbeits- und Lernort: Auf zwei Geschosse verteilt finden sich zahlreiche Arbeitsplätz inkl. Steckdosen und WLAN, aber auch Arbeits- und Recherche-PCs sowie ein Arbeitsraum für Gruppen bis zu acht Personen, der gegen Vorlage eines gültigen Bibliotheksausweises genutzt werden kann.

 

- Inhaltliche Beratung und Einführung in die Literaturrecherche: In den Rechercheberatungen unterstützen die Bibliotheks-Mitarbeiter_innen bei der Suche nach geeigneter Literatur und geben Anleitung zur selbstständigen Recherche im Bestand der Bibliothek und in weiteren Quellen. Terminvereinbarung unter bibliothek@centrum3.at

 

- Schulungen für Gruppen ab fünf Personen, die ihre vorwissenschaftliche Arbeit zu Themen mit Bezug zur internationalen Entwicklung schreiben. Am Ende der Schulung haben die Schüler_innen eine erste Auswahl an Literatur und Medien für ihre Vorwissenschaftliche Arbeit gefunden. Anfragen an bibliothek@centrum3.at

 

- Vorträge an Schulen: Was ist Internationale Entwicklung? Was sind wichtige Themen und Fragestellungen? Wie lassen sich diese im Rahmen einer VWA behandeln? Der Überblicksvortrag gibt Ideen zur Themenfindung für die Vorwissenschaftliche Arbeit. Ergänzt wird der Vortrag durch eine kurze Einführung in die Literaturrecherche. Anfragen per Mail an g.slezak@oefse.at

 

- Themensheets: Die Themen-Sheets umreißen kurz und übersichtlich ein relevantes Thema aus dem Bereich der Internationalen Entwicklung und bieten damit Unterstützung bei der Themenfindung und einen soliden Einstieg in die Literaturrecherche.

 

- C3-Award: Die fünf im C3-Centrum ansässigen entwicklungspolitischen Organisationen prämieren

herausragende Vorwissenschaftliche Arbeiten (AHS) bzw. Diplomarbeiten (BHS), die einen thematischen Bezug zu internationaler Entwicklung haben und globale Vernetzungen mit einem kritischen Zugang berücksichtigen. Die Ausschreibung für das Schuljahr 2016/17 erfolgt im Jänner 2017.

Schlüsselwörter
Bibliothek, Recherche, Literatur, Schulung, Entwicklungszusammenarbeit, Entwicklungspolitik, Internationale Entwicklung, Globaler Süden, Gender, Frauenrechte, Globales Lernen, Globalisierung, Nachhaltigkeit, Menschenrechte, Machtverhältnisse, Welthandel, Migration

 

zurück zur Liste

 

Ausmaß und Art der Unterstützung liegen im Ermessen der jeweiligen Institution und werden in der Datenbank beschrieben. Da die Kapazitäten begrenzt sind, kannst du dich nicht darauf verlassen, dass du die Unterstützung auch wirklich bekommst. Am besten gleich anfragen, sobald du weißt, was für Unterstützung du suchst.

Die Zusammenarbeit mit einer Partnerinstitution ist ein Angebot, sie ist für die Erstellung deiner VWA nicht verpflichtend! Keinesfalls ersetzt die Partnerinstitution deine Betreuungsperson, sie kann jedoch in verschiedene Phasen der VWA-Erstellung eingebunden werden. Die Mitbetreuung sollte dokumentiert werden, z. B durch eine Beilage einer Bestätigung der Partnerinstitution zum Begleitprotokoll des Schülers/der Schülerin.

Eine passende Partnerinstitution findest du über die Themen- oder Adresssuche. Den Kontakt stellst du über die angegebene Kontaktperson ganz einfach selbst her.

Hinweis: Kooperationen mit Partnerinstitutionen sind nicht von der Schülerunfallversicherung umfasst und unterliegen auch nicht der Amtshaftung.