Verein zur Vorbereitung auf Geburt und Elternschaft

Adresse
Im Tal 47
8700 Leoben
www.elternwerden.at

Kontaktperson
Marion Read
E-Mail: marion.read@elternwerden.at
Telefon: 0650/9357022

Beschreibung der Themenbereiche bzw. Arbeitsfelder

Verbreitung und Erhaltung von umfassender ganzheitlicher Geburtsvorbereitung und Vorbereitung auf die frühe Elternschaft in Form von Aus- und Weiterbildungen sowie Veranstaltung von Fachtagungen.

 

Der Verein zur Vorbereitung auf Geburt und Elternschaft ist seit 15.10.2015 Cert NÖ-zertifizierter Erwachsenenbildungsträger.

Links und Materialien

VGE-Bibliothek

Einsichtnahme in Fachbereichsarbeiten

Fachartikelsammlung

Ausmaß und Art der Unterstützung, die geboten werden kann

Persönliche Beratung/Betreuung durch Referent/innen,

Hospitation in Seminaren,

Hospitation in der Ausbildung,

Hospitation in Weiterbildungen,

Organisation von themenspezifischen Workshops bzw. Vorträgen speziell für die Schüler/innen

Schlüsselwörter
Elternbildung, Schwangerschaft, Geburt, Elternschaft, Vorbereitung auf die Geburt, Vorbereitung auf die Elternschaft, Eltern, Baby, Stillen, Babypflege, intuitive elterliche Kompetenz, Bonding, werdende Eltern, Seminare, Atmung, Entspannung, Wochenbett, Rückbildung, Paarbeziehung, Alltag mit Baby, Babyblues, Wochenbettdepression, Tod eines Kindes, Behinderung und Elternschaft, gemeinnütziger Verein, NGO, NPO

 

zurück zur Liste

 

Ausmaß und Art der Unterstützung liegen im Ermessen der jeweiligen Institution und werden in der Datenbank beschrieben. Da die Kapazitäten begrenzt sind, kannst du dich nicht darauf verlassen, dass du die Unterstützung auch wirklich bekommst. Am besten gleich anfragen, sobald du weißt, was für Unterstützung du suchst.

Die Zusammenarbeit mit einer Partnerinstitution ist ein Angebot, sie ist für die Erstellung deiner VWA nicht verpflichtend! Keinesfalls ersetzt die Partnerinstitution deine Betreuungsperson, sie kann jedoch in verschiedene Phasen der VWA-Erstellung eingebunden werden. Die Mitbetreuung sollte dokumentiert werden, z. B durch eine Beilage einer Bestätigung der Partnerinstitution zum Begleitprotokoll des Schülers/der Schülerin.

Eine passende Partnerinstitution findest du über die Themen- oder Adresssuche. Den Kontakt stellst du über die angegebene Kontaktperson ganz einfach selbst her.

Hinweis: Kooperationen mit Partnerinstitutionen sind nicht von der Schülerunfallversicherung umfasst und unterliegen auch nicht der Amtshaftung.